Mitmachen

Wir sind eine Stiftung und kein Verein - deshalb gibt es bei uns auch keine Mitgliedschaft.

Gegründet wurde die Stiftung rauchfrei leben bereits am 1. Juli 2007 von Werner Rottschky und Johannes Spatz, den beiden ersten Vorständen der Stiftung. Nachdem Werner Rottschky am 23. Dezember 2011 verstorben ist, hat Karin Rottschky, Werner Rottschkys Ehefrau, seine Nachfolge angetreten und hat das Vorstandsamt von ihm übernommen. Seitdem gehören dem Vorstand der Stiftung Karin Rottschky und Johannes Spatz an. Beide Vorstandsmitglieder vertreten die Stiftung gemeinschaftlich.

Wenn Sie sich mit uns für die Ächtung der Tabakindustrie und die Verbannung des Tabakkonsums einsetzen wollen, gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie die Stiftung rauchfrei leben unterstützen können.

Zustiften

Wer die Stiftung rauchfrei leben langfristig im Sinne eines nachhaltigen Anwachsens ihres Stiftungsvermögens unterstützen möchte, kann zustiften:

Die Zustiftung erhöht das Stiftungskapital, von dem die erwirtschafteten Zinserträge verbraucht werden können. Die Zinsen sind aktuell zwar nur gering. Andererseits bleibt das Stiftungskapital dauerhaft erhalten. Je mehr Stiftungskapital vorhanden ist, je mehr Zinsen erhält die Stiftung. Das Stiftungskapital darf nicht angetastet und verbraucht werden. Es ist laut Satzung "ungeschmälert zu erhalten".

Durch Zustiftung werden Sie entsprechend der Satzung der Stiftung rauchfrei leben Mitglied der Stifterversammlung, wenn Sie mindestens 1.000,00 Euro stiften.

Sie können die Stiftung rauchfrei leben auch mit einer Erbschaft bedenken. Wer sein Testament formuliert, macht sich Gedanken darüber, was nach seinem Tod mit dem Vermögen geschehen soll, das er über viele Lebensjahre hinweg angesammelt hat. Jeder von uns möchte damit Gutes tun und es dennoch bewahrt wissen.

Eine Zustiftung bleibt dauerhaft und in vollem Umfang im Stiftungsvermögen erhalten. Denn die Zustiftung wird nicht durch steuerliche Belastungen geschmälert. Weil die Stiftung rauchfrei leben gemeinnützig ist, fallen keine Steuern an, auch keine Schenkungs- oder Erbschaftsteuer.

Sie möchten mehr wissen?

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Sie können Sie sich durch Vorschläge, Ideen und Mitarbeit beteiligen:

Wie kann die Stiftung rauchfrei leben bekannter werden?

Wie kann die Stiftung rauchfrei leben Gelder für die Erfüllung ihrer Ziele erhalten?

Welche Projekte soll die Stiftung rauchfrei leben unterstützen?

Wo und wann wird jugendbezogene Tabakwerbung gezeigt? Schicken Sie uns ein Foto und schreiben Sie uns, wo und wann genau Sie das Foto aufgenommen haben.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Sie können die Stiftung rauchfrei leben auf vielfache Weise fördern, einmalig oder regelmäßig. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten zu spenden.

 

Valid HTML 4.01 Transitional